ITIL-Prozesse sorgen bei a3 systems für bessere Servicequalität und -verfügbarkeit

Von: a3 systems GmbH  25.05.2007

Alle Mitarbeiter, die bei der a3 systems GmbH (www.a3systems.com) im Service-Bereich und in der Produkt- bzw. Projektentwicklung arbeiten, sind seit April 2007 ITIL-zertifiziert. Die ITIL-Prüfung "Foundation Certification in IT Service Management" nach den Richtlinien des Examination Institute for Information Science (EXIN) wurde durch die TÜV SÜD Akademie durchgeführt; die Abkürzung ITIL steht für IT Infrastructure Library. "Mit der ITIL-Zertifizierung unserer Mitarbeiter haben wir die Servicequalität unseres Unternehmens nochmals erhöht", erklärt Rudolf Klein, geschäftsführender Gesellschafter der a3 systems GmbH. "Durch die Definition ITIL-konformer Prozesse gewährleisten wir zum einen die Verfügbarkeit der Services, die unsere Kunden bestellt haben. Zum anderen erreichen wir eine bessere Messbarkeit und Transparenz aller Leistungen, die wir im Service-Bereich erbringen.“ Nicht zuletzt kann a3 systems jetzt auch allen Kunden beratend zur Seite stehen, die selbst ITIL-Prozesse einführen möchten. „Die a3 systems GmbH ist ein wachsendes Unternehmen mit renommierten Kunden wie AOL und Bank 1 Saar. Um weiterhin alle Kundenanfragen professionell und individuell bearbeiten zu können war es notwendig, im Unternehmen geeignete Strukturen zu schaffen“, erläutert Rudolf Klein weiter. „ITIL ist hierfür hervorragend geeignet. Beispielsweise haben wir als Single Point of Contact für unsere Kunden einen Service Desk eingerichtet. Hier werden jetzt alle Kundenanfragen und Störungsmeldungen entgegengenommen, die anschließend von den nachgelagerten ITIL-Managementbereichen bearbeitet werden.“ Die IT Infrastructure Library ITIL ITIL wurde von einer britischen Regierungsbehörde als Regelwerk entwickelt und ist in einer Reihe von Büchern definiert. ITIL beschreibt alle für den Betrieb einer IT-Infrastruktur notwendigen Prozesse. Diese Prozesse orientieren sich nicht an der Technik, sondern an den Services bzw. Dienstleistungen, die durch den IT-Betrieb erbracht werden. Daher bildet ITIL eine ausgezeichnete Grundlage für ein IT-Service-Management. ITIL verfolgt hierbei einen „Best Practice“-Ansatz. Dies hat den Vorteil, dass jedes Unternehmen die beschriebenen Modelle adaptieren und auf seine eigenen Bedürfnisse zuschneiden kann. Die Anzahl der weltweit zertifizierten ITIL-Professionals wird mit mittlerweile weit über 50.000 beziffert. Dank der starken Verbreitung in IT-Organisationen hat ITIL dazu beigetragen, dass sich unter IT-Verantwortlichen ein Bewusstsein für das IT-Service-Management und eine gemeinsame Terminologie herausgebildet haben. Über a3 systems GmbH (www.a3systems.com) a3 systems ist eine Lösungsanbieterin für anspruchsvolle Geschäftsanwendungen und Integrationsprojekte. a3 systems entwirft, entwickelt und testet Softwarelösungen auf Basis anerkannter Industriestandards und „Best Practice“-Ansätze. Projektspezifisch zusammengestellte Expertenteams begleiten die Projekte durch alle Projektphasen - von der Analyse und Spezifikation über Design, Implementierung und Integration bis hin zu Einführung, Software-Wartung und Betrieb. Mit der dante(r) Produktfamilie bietet a3 systems Standardprodukte für das Content Management. Für weitere Fragen steht Ihnen gerne zur Verfügung: Hartmut Schmitt, a3 systems GmbH, Saarbrücker Straße 51, 66130 Saarbrücken, Telefon: +49 (681) 988 18-0, Telefax: +49 (681) 988 18-29, E-Mail: hartmut.schmitt@a3systems.com


a3 systems GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken