Ergebnisse zum dritten Quartal und zum Neunmonatszeitraum 2007 IDS Scheer auf Expansionskurs

Von: IDS Scheer AG Saarbrücken  24.10.2007
Keywords: Computer Software

Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibung der immateriellen Vermögenswerte (EBITA) der IDS Scheer Gruppe hat sich im Berichtsquartal annähernd verdoppelt und auf 8,3 Mio. € (VJ: 4,2 Mio. €) erhöht. Damit verbesserte sich die EBITA-Marge auf 9,0% (VJ: 5,2%). Das EBITA des Geschäftsbereichs Produkte stieg um 42% auf 5,0 Mio. € (VJ: 3,5 Mio. €) und erreichte eine Marge von 18,3% (VJ: 15,1%). Der Geschäftsbereich Beratung erzielte eine deutliche Steigerung des EBITA, das auf 3,3 Mio. € (VJ: 0,6 Mio. €) anstieg. Die EBITA-Marge im Beratungsbereich erhöhte sich auf 5,1% (VJ: 1,1%). Der Quartalsüberschuss der IDS Scheer Gruppe (ohne Minderheiten) hat sich mehr als verdoppelt und legte um 121% auf 4,5 Mio. € (VJ: 2,0 Mio. €) zu. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) stieg analog von 0,06 € im Vorjahresquartal auf 0,14 €. Dem Ergebnis pro Aktie liegt die gewichtete Anzahl – unverwässert – von 32,15 Mio. Aktien (VJ: 32,02 Mio. Aktien) zugrunde. IDS Scheer wird einen weiteren Schritt in der internationalen Expansion machen und eine Tochtergesellschaft in Australien mit Niederlassungen in Sydney und Melbourne gründen. Der australische Kontinent bietet für die weltweite Verbreitung der ARIS Software ein großes Kundenpotenzial, das zur Stärkung der international führenden Marktposition beitragen wird. Erste 9 Monate 2007Der Gesamtumsatz der IDS Scheer Gruppe wuchs gegenüber den ersten neun Monaten 2006 um mehr als 13% auf 287,8 Mio. € (VJ – 9 Monate 2006: 253,6 Mio. €). Das ARIS Lizenzvolumen erhöhte sich um 43% auf 41,6 Mio. € (VJ: 29,2 Mio. €). Der Umsatz des Geschäftsbereichs Produkte mit Lizenzen, Wartung und Services für ARIS stieg um fast 21% auf 94,3 Mio. € (VJ: 78,1 Mio. €). Sein Anteil am Gesamtumsatz beträgt damit etwa 33%. Im Geschäftsbereich Beratung wurde der Umsatz um mehr als 10% auf 193,5 Mio. € (VJ: 175,5 Mio. €) gesteigert. Der Auftragsbestand stieg zum 30. September 2007 auf 81,0 Mio. € (VJ: 80,0 Mio. €). Das entspricht einer Reichweite von 3,3 Monaten (VJ: 3,6 Monate). Im Neunmonatszeitraum erwirtschaftete die IDS Scheer Gruppe ein EBITA von 28,7 Mio. € (VJ: 23,6 Mio. €) und erzielte eine Steigerung von 22% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dies bedeutet eine Verbesserung der EBITA-Marge von 9,3% im Vorjahr auf 10,0%. Der Geschäftsbereich Produkte steigerte das EBITA um 16% auf 21,1 Mio. € (VJ: 18,2 Mio. €) und die EBITA-Marge auf 22,4% (VJ: 23,3%). Das EBITA des Geschäftsbereichs Beratung wurde um 40% auf 7,6 Mio. € (VJ: 5,4 Mio. €) erhöht. Die EBITA-Marge im Beratungsbereich wurde auf 3,9% (VJ: 3,1%) gesteigert. Der Neunmonatsüberschuss der IDS Scheer Gruppe (ohne Minderheiten) wurde um 24% auf 16,6 Mio. € (VJ: 13,3 Mio. €) gesteigert. Das Ergebnis pro Aktie (EPS) ist entsprechend von 0,42 € im Vorjahr auf 0,52 € gestiegen. „Die Neunmonatszahlen entsprechen unserer Unternehmensprognose und zeigen, dass IDS Scheer auf jeden Fall die zweistellige Wachstumsrate im Gesamtjahr erreichen wird“, erläutert Thomas Volk, Vorstandsvorsitzender der IDS Scheer AG. „Unsere marktführende, herstellerunabhängige ‚ARIS Produktplattform’ und prozessorientierten Beratungsleistungen werden immer stärker von internationalen Unternehmen nachgefragt. Aufgrund konkreter Kundenprojekte ist daher auch der Markteintritt in Australien für IDS Scheer sehr erfolgversprechend“, führt Thomas Volk weiter aus. AusblickDie IDS Scheer AG bestätigt die im Januar 2007 veröffentlichte Jahresprognose für Umsatz und EBITA und die Anfang August erhöhte Prognose für das Lizenzvolumen: IDS Scheer plant für das Geschäftsjahr 2007 (ohne Berücksichtigung der Währungseinflüsse) ein Umsatzwachstum von mindestens 10% und eine Erhöhung der EBITA-Marge des Vorjahres um einen vollen Prozentpunkt auf 10,2%. Für das ARIS Lizenzvolumen erwartet das Unternehmen im Gesamtjahr 2007 eine Steigerung in der Spanne von 28% bis 30% (Prognose vom Januar 2007: 24% bis 26%). Darüber hinaus kann das Unternehmen die Ergebnisprognose dahingehend konkretisieren, dass das Ergebnis pro Aktie (unverwässert) signifikant steigen und in der Spanne von 0,74 € bis 0,76 € (VJ: 0,57 €) liegen wird. Weitere Kennzahlen zum Neunmonatszeitraum Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F E) wurden in den ersten neun Monaten 2007 um fast 27% auf 9,8 Mio. € (VJ: 7,7 Mio. €) erhöht. Damit erreichten die F E-Aufwendungen einen Anteil am Umsatz des Produktbereichs von 10,4% (VJ: 9,9%). Der Steueraufwand stieg in den ersten neun Monaten auf 10,1 Mio. € (VJ: 8,4 Mio. €). Die Konzernsteuerquote ging auf 37,5% zurück (VJ: 38,3%). Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen stiegen von 115,7 Mio. € zum 31. Dezember 2006 auf 123,5 Mio. € zum Ende des Berichtszeitraums. Das Eigenkapital von IDS Scheer betrug zum Neunmonatsstichtag 211,4 Mio. € (31. Dezember 2006: 199,2 Mio. €). Die Eigenkapitalquote erreichte 63,0% gegenüber 61,5% zum 31. Dezember 2006. Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit betrug 15,9 Mio. € zum 30. September 2007 im Vergleich zu 2,2 Mio. € in den ersten neun Monaten 2006. Die liquiden Mittel stiegen zum Stichtag auf 80,9 Mio. € (zum Vergleich: 31. Dezember 2006: 74,4 Mio. € und zum 30. September 2006: 56,5 Mio. €). Die Zahl der Beschäftigten in der IDS Scheer Gruppe hat zum 30. September 2007 um 6% auf 2.876 (VJ: 2.723) Mitarbeiter zugenommen. Entwicklung der Bereiche und Regionen Umsatz der Geschäftsbereiche im dritten Quartal und 9-Monatszeitraum 2007 (falls nicht richtig dargestellt, siehe auch im Anhang): (in Mio. €) Q3/07 Veränderung z. VJ 9M/07 Veränderung z. VJ Gesamtumsatz 92,2 15% 287,8 13% Geschäftsbereich Beratung 64,8 14% 193,5 10% Geschäftsbereich Produkte 27,4 18% 94,3 21% - Lizenzen 10,1 49% 41,6 43% - Wartung 5,1 27% 15,3 26% - ARIS Services 12,2 -2% 37,4 2% Ergebnisse der Regionen im dritten Quartal und 9-Monatszeitraum 2007 (falls nicht richtig dargestellt, siehe auch im Anhang): 3. Quartal 2007 (in T€) DACH AMERICAS ASIA EMEA Konsolidierung Summe Umsatz 55.576 13.362 6.040 25.294 -8.026 92.246 Umsatzwachstum 13% 9% 54% 10% -1% 15% EBITA 9.050 -489 198 -285 -181 8.293 EBITA-Marge 16,3% -3,7% 3,3% -1,1% 2,3% 9,0% EBITA Vorjahr 5.830 -689 -1.159 -157 334 4.159 Mitarbeiter 1.618 287 201 770 0 2.876 9 Monate 2007 (in T€) DACH AMERICAS ASIA EMEA Konsolidierung Summe Umsatz 174.500 41.800 16.137 81.585 -26.219 287.803 Umsatzwachstum 16% -1% 22% 13% 4% 13% EBITA 30.421 -698 -1.458 737 -307 28.695 EBITA-Marge 17,4% -1,7% -9,0% 0,9% 1,2% 10,0% EBITA Vorjahr 19.455 1.490 19 2.383 216 23.563 Mitarbeiter 1.618 287 201 770 0 2.876 Highlights im 3. Quartal 2007Im dritten Quartal 2007 wurde die weltweite Kundenbasis der IDS Scheer AG um zahlreiche Unternehmen erweitert. Zu den internationalen Neukunden zählen beispielsweise Aquael (Konsumgüterindustrie, Polen), Chengdu Steel (Metallindustrie, China), Diblo (Handel, Mexiko), Digitale Gardermoen (Öffentlicher Sektor, Norwegen), Eurocommerz (Bankwesen, Russland), Ferrero (Konsumgüterindustrie, Brasilien), Mapfre (Versicherungswirtschaft, Chile und Argentinien), Netia (Telekommunikationsindustrie, Polen), Regiongazholding (Öl- und Gasindustrie, Russland), SRA Holdings (Bankwesen, Japan) und Tatravagónka Poprad (Investitionsgüterindustrie, Slowakei). Neue Kundenamen aus Deutschland sind etwa C.E. Noerpel (Verkehrs- und Transportwesen), CeramTec (Chemische Industrie) und Porsche (Automobilindustrie). In Europa unterstützt IDS Scheer Brenntag, weltweit führend in der Distribution von Industrie- und Spezialchemikalien, mit ARIS-Produkten und -Beratung bei der Standardisierung von Prozessmodellen im NetWeaver-Umfeld. Die Dynamit Nobel GmbH Explosivstoff- und Systemtechnik (DNES), ein Unternehmen der Groupe Novasep, hat IDS Scheer damit beauftragt, die validierten SAP-Systeme künftig in den Freiburger Rechenzentren von IDS Scheer zu betreiben und Application Support zu leisten. Infineon, einem führenden Anbieter der Halbleiterbranche, ist es gelungen, das interne Management Assessment für die Einhaltung des Sarbanes-Oxley-Act (SOX) mit einem automatisierten Workflow auf Basis der ARIS Solution for GRC (Governance, Risk and Compliance Management) zu unterstützen und dadurch den Aufwand deutlich zu reduzieren. Auch die E.ON Sales Trading GmbH setzt für die stetige Optimierung und Sicherung ihrer geschäftlichen Abläufe auf die Werkzeuge der ’ARIS Platform’. Für die konsequente und vollständige Umsetzung des BPM-Gedankens in allen Phasen des Prozess-Lebenszyklusses wurde das Unternehmen auf der ARIS ProcessWorld in Berlin mit dem Business Process Excellence (BPE) Award 2007 in der übergreifenden Top-Kategorie Lifecycle Management ausgezeichnet. Unter dem Motto „Open BPM: Die Basis für erfolgreiche Enterprise Architecture- SOA-Strategien“ hat IDS Scheer zu internationalen Roadshows zu den Themen Business Process Management (BPM), Enterprise Architecture (EA) und Service-orientierte Architekturen (SOA) eingeladen. Mehr als 280 externe Teilnehmer haben die ersten Veranstaltungen in Frankfurt, Wien, Zürich und Paris besucht. Weitere Veranstaltungen finden in Chicago, Atlanta und New York sowie in Peking und Singapur statt. In der zweiten Jahreshälfte 2007 setzt IDS Scheer darüber hinaus das erfolgreiche Konzept der ARIS Process Days in der Region EMEA fort. Die ersten Veranstaltungen in der Schweiz, der Slowakei, in Polen, Russland und in den Niederlanden haben bereits stattgefunden. Weitere folgen in Belgien, Luxemburg, Ungarn und Skandinavien. Hinweis: Detailzahlen zu Bilanz, Cash-Flow, Segmente, Eigenkapitalentwicklung finden Sie unter http://www.ids-scheer.com/en/Investor_Relations/73313.html Hinweis an Journalisten und Analysten:Telefonkonferenzen am Mittwoch, 24. Oktober 2007: Zur Erläuterung der Zahlen durch den Vorstandsvorsitzenden, Thomas Volk, finden folgende Telefonkonferenzen statt: * 10:00 Uhr (MEZ): Telefonkonferenz für Presse (in Deutsch) * 11:00 Uhr (MEZ): Telefonkonferenz für Analysten und Investoren (in Englisch) Die Zugangsnummer zu der Konferenz erhalten Sie unter Tel. 0681-210-1050 oder -3201. Über IDS ScheerDas Software- und Beratungshaus IDS Scheer entwickelt Lösungen für Geschäftsprozessmanagement in Unternehmen und Behörden. Mit der ARIS Platform for Process Excellence bietet IDS Scheer ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Strategie, Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen. Dank des Ansatzes ARIS Value Engineering (AVE) bauen die Berater von IDS Scheer in den Organisationen ihrer Kunden Brücken zwischen Unternehmensstrategie, Prozessen, IT-Lösungen und der Kontrolle des laufenden Betriebs. IDS Scheer wurde 1984 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer gegründet und betreut derzeit ca. 6.000 Kunden in über 70 Ländern mit eigenen Niederlassungen bzw. Partnern. Die IDS Scheer Gruppe erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von etwa 354 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 2.800 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Börse im TecDAX gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ids-scheer.com

Keywords: Computer Software

IDS Scheer AG Saarbrücken kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken