Rodamco Europe optimiert mit IDS Scheer seine Geschäftsprozesse

Von: IDS Scheer AG Saarbrücken  29.03.2007

Saarbrücken, 28. März 2007 - Um das Reporting der Schlüsselkennzahlen (KPI) homogen in seiner derzeitigen 4-Länder-Organisation zu gestalten, brauchte das Immobilien- und Investmentunternehmen Rodamco Europe branchenbezogene Unterstützung. Daher beauftragte Rodamco Europe IDS Scheer mit der Einführung von SAP BW zum Aufbau eines konzernweit einheitlichen Reportings via KPI und der Dokumentation der dazu notwendigen BW InfoCubelandschaft durch ARIS BI Modeler. Vorgabe von Rodamco war die Umsetzung gemäß dem EDW (Enterprise Data Warehouse)-Ansatz, um die notwendige hohe Flexibilität mit Blick auf geänderte Anforderungen sicherzustellen. Mit Hilfe des SAP BW und ARIS BI Modeler, der die nachträgliche Dokumentation der implementierten SAP BI-Systeme ermöglicht, wurde bei Rodamco Europe ein zentrales Reporting erstellt, das direkte Ländervergleiche durch gleichgerechnete KPIs ermöglicht. Der ARIS BI Modeler redokumentiert mittels einer unidirektionalen integrierten Schnittstelle zum SAP BI automatisch bestehende SAP BI-Landschaften und bereitet die Datenstrukturen und Datenflüsse in speziellen, neu geschaffenen ARIS-Modelltypen und Symbolen auf. Die damit geschaffene Dokumentation der SAP BI-Landschaft wurde mit ARIS Web Publisher im Intranet publiziert und steht jetzt allen Mitarbeitern zentral zur Verfügung. Rodamco erhält mit ARIS BI Modeler eine einmalige Transparenz darüber, wie spezielle Info-Cubes innerhalb des SAP BI in die Gesamtlandschaft integriert sind, an welcher Stelle Infoobjekte im System genutzt werden oder wo Änderungen in der Gesamtlandschaft notwendig sind, wenn an einer Stelle die Modellierung dem System angepasst wird. Das zentrale und Modul-übergreifende Reporting des SAP BI-Systems war für Rodamco ein wichtiges Anliegen, zusätzlich zur R/3 Entwicklung. In der Konsequenz wurden bereits Folgeprojekte für zusätzliches operatives Reporting gestartet. Die Platzierung des SAP BW als zentraler ‘Single Point of Truth’ (Datenpool) für das Reporting und zur Versorgung diverser Schnittstellen zu Altsystemen wurde durch die Konzeption und Implementierung einer BW-Anwendung fern jeden Standards ermöglicht. Somit entstand ein BW-System, das die zentrale Stelle für das gesamte Reporting und die Daten-Distribution zu anderen Legacy-Systemen darstellt. „Bei Rodamco Europe konnten wir einmal mehr auf die Vorzüge von „Open BPM“ setzen. Alle SAP BI-Objekte können im zentralen ARIS Repository weiter verwendet werden. Dadurch werden alle notwendigen Daten und Informationen eines SAP BI-Systems auf Basis der Geschäftsprozesse und der daraus resultierenden Informationsbedarfe identifiziert, analysiert und konzipiert. Die Redokumentation der SAP BI-Systeme und die Geschäftsprozessanalyse mit den Produkten der ARIS Platform bilden die optimale Voraussetzung für die bedarfsgerechte und inhaltlich korrekte Bereitstellung von Informationen und Reports für die Fachabteilungen in einer nicht-technischen Sprache“, so Dr. Wolfram Jost, IDS Scheer Vorstand, verantwortlich für Produktstrategie und -entwicklung. Jack van Gestel, Teamleiter im European Support Centre (ESC) und Projektmanager für Schnittstellen und Systemintegration im Roll-Out-Projekt kommentiert: „Wir nutzen ARIS BI Modeler für unsere Cube- und Report-Übersicht, und machen sie über eine Intranet-Anwendung zugänglich. Ein großer Vorteil für Rodamco Europe ist, dass die komplexe BI-Struktur transparenter geworden und gut dokumentiert ist. Die Nachverfolgung von Feldern im Bericht ist von der Quelle bis zum Ziel gewährleistet. Dies stellt einen wesentlichen Pluspunkt und eine enorme Unterstützung beim Support und der Wartung sowohl des BI-Modells als auch des BW-Systems dar. Bei Änderungen kann problemlos erfasst werden, welche Berichte (oder Objekte im Modell) betroffen sind. Darüber hinaus konnten Prozessbeziehungen den technischen Datenbankbeziehungen im BI- und Report-Modell zugeordnet werden.“


IDS Scheer AG Saarbrücken kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken