Peugeot 307 Oxygo und Épok - Zwei neue Sondermodelle für höchste Ansprüche

Von: PEUGEOT Deutschland GmbH  24.04.2006
Keywords: Automobiltechnik

Peugeot bietet ab sofort zwei neue, exklusive Sondermodelle des kompakten 307 an: den 307 Oxygo, der sich vor allem an dynamisch orientierte Kunden wendet, und den 307 Épok, der Luxus auf höchstem Niveau bietet. Eine ausgewogene Kombination sportlicher Ausstattungsdetails macht den 307 Oxygo besonders begehrenswert. So bietet das Sondermodell, das als Drei- und Fünftürer, 307 Break und Lifestyle-Kombi 307 SW lieferbar ist, serienmäßig unter anderem einen Kühlergrill mit Chromeinlagen, Nebelscheinwerfer, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen 'Équinoxe' und ein 'Oxygo'-Logo an den vorderen Türen. Der dreitürige 307 Oxygo 110 mit 1,6-Liter Benziner bereits ab 18.000 Euro erhältlich ist (Fünftürer: ab 18.800 Euro; Break: ab 19.550 Euro; SW: ab 20.900 Euro). Der Kundenvorteil beträgt 1.300 Euro (außer Dreitürer, Kundenvorteil hier: 1.050 Euro). Luxus auf höchstem Niveau zeichnet die Sondermodelle 307 Épok aus, die als fünftürige Limousine, 307 SW und Coupé-Cabriolet 307 CC lieferbar sind. Die 307 Épok Limousine verfügt zum Beispiel über eine Audioanlage RD4, getrennt regelbare Klimaautomatik, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Einstiegsleisten aus Aluminium sowie zahlreiche weitere Alu-Applikationen im Innenraum. Die Preise für die fünftürige Basisversion mit 1,6-Liter-Vierzylinder beginnen bei 20.600 Euro (SW: 21.900 Euro; CC: 24.000 Euro). Mit dem gleichen Motor und Automatikgetriebe kostet der Fünftürer ab 23.100 Euro (SW: 24.300 Euro; CC: 27.350 Euro). Der Kundenvorteil beträgt bei allen Versionen 1.300 Euro.

Keywords: Automobiltechnik

PEUGEOT Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken