Peugeot 4007 - Die Löwenkralle im Allradsegment

Von: PEUGEOT Deutschland GmbH  27.10.2006
Keywords: Automobiltechnik

Mit einem neuen, 4,64 m langen SUV (Sport Utility Vehicle) mit HDi-Dieselmotor und serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP stößt Peugeot nunmehr auch ins Allradsegment vor. Die Doppelnull im Namen '4007' zeigt, dass es sich um ein neues, über die klassischen Baureihen von Peugeot hinaus gehendes Konzept handelt. Die 4 steht für die Größenklasse, die 7 für die Generation. Dieses neue SUV aus der Kooperation von Mitsubishi Motors Corporation und PSA Peugeot Citroën kommt ab Juli 2007 (in Deutschland: September) mit HDi-Motor und Partikelfiltersystem FAP in den Handel. Im kontinuierlichen Bestreben nach bestmöglichem Umweltschutz hat Peugeot den 4007 mit dem aktuellen 2,2-Liter-HDi-Dieselmotor, einem serienmäßigen FAP-System sowie seiner dauerhaft leistungsfähigen und zuverlässig funktionierenden Additiv-Technologie ausgerüstet. Dieser Selbstzünder mit Common-Rail-Direkteinspritzung und 2,2 Liter Hubraum entstammt der Kooperation mit Ford. Er leistet 115 kW (156 PS), bietet ein Drehmoment von beeindruckenden 380 Nm und kann mit 30% Biokraftstoff betrieben werden. Die Verbrauchs- und Abgaswerte dieses geschmeidigen, laufruhigen Aggregats zählen mit zu den besten dieser Fahrzeugklasse.

Keywords: Automobiltechnik

PEUGEOT Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken