Peugeot 407 - Neue, gestraffte Modellstruktur für mehr Transparenz

Von: PEUGEOT Deutschland GmbH  19.01.2007
Keywords: Automobiltechnik

Peugeot hat zum neuen Jahr im Zuge einer baureihenübergreifenden Vereinheitlichung der Ausstattungsbezeichnungen die Modellpalette von 407 Limousine und 407 SW gestrafft. 407 Limousine und 407 SW sind nun in den Ausstattungsstufen Tendance (bisher: Esplanade), Sport (bisher: Prémium) und Platinum lieferbar, wobei die umfangreiche Serienausstattung aller drei Versionen unverändert bleibt. Der 407 verfügt bereits ab der neuen Einstiegsversion Tendance weiterhin über neun Airbags, ESP inklusive ASR, elektronische Bremskraftverteilung, einen Notbremsassistenten, eine Klimaautomatik, eine Geschwindigkeitsregelanlage mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber und – als besonderes Merkmal des 407 SW – ein Panorama-Glasdach mit elektrischer Jalousie. Die neue Einstiegsversion der Mittelklasse-Baureihe von Peugeot ist ab Januar 2007 der 407 Tendance 125 mit 1,8-Liter-Benziner (92 kW/125 PS), der ab 22.500 Euro erhältlich ist (407 SW Tendance 125: ab 23.800 Euro). Die günstigste Dieselversion, der Peugeot 407 Tendance HDi FAP 110 (1,6 Liter Hubraum, 80 kW/109 PS) kostet nun 24.250 Euro (SW: 25.550 Euro).

Keywords: Automobiltechnik

PEUGEOT Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken