Peugeot auf der Auto Mobil International (AMI) 2007 - 'Spritsparstunde' als aktiver Beitrag zum Klim

Von: PEUGEOT Deutschland GmbH  30.03.2007
Keywords: Automobiltechnik

Als aktiven Beitrag zur CO2-Reduzierung unterstützt Peugeot die 'Spritsparstunde' auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (14. bis 22. April), die vom Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) im Rahmen der Initiative 'Pro saubere Luft' veranstaltet wird. Besucher lernen hier unter fachkundiger Anleitung, wie sie verbrauchsgünstig fahren und bis zu 25 Prozent Kraftstoff sparen können. Wie im Vorjahr wird diese Hilfestellung täglich und kostenlos angeboten. Die Schulung erfolgt mit einem fünftürigen 207 mit 1,6-Liter-HDi (80 kW/109 PS) und serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP. Er glänzt bereits ab Werk mit äußerst niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten, konsumiert im Schnitt lediglich 4,8 Liter Diesel/100 km und emittiert nur 126 Gramm CO2 /km. Damit zählt er zu den aktuell 13 Peugeot-Modellen, die bereits jetzt den Wert von 140 Gramm CO2/km unterbieten, den Europas Autohersteller für 2008 als Selbstverpflichtung für ihre Flotten anpeilen. Das unabhängige Institut 'ÖKO-TREND' hatden Peugeot 207 HDi FAP 110unlängst mit dem 'ÖKO-TREND-Auto-Umwelt-Zertifikat' ausgezeichnet.

Keywords: Automobiltechnik

PEUGEOT Deutschland GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken