Neues Angebot für Osteoporose-Patienten

Neues Angebot für Osteoporose-Patienten von Gesundheitspark Bad Gottleuba

Von: Gesundheitspark Bad Gottleuba  16.01.2008
Keywords: Klinik, Rehabilitation, Reha

Aktuellen Studien zufolge sind acht Millionen Deutsche betroffen. Ein Viertel der über 50-Jährigen und sogar mehr als jeder zweite über 75-Jährige leidet an Osteoporose. 90 Prozent der Patienten, die mit einem Schenkelhalsbruch in die Klinik für Orthopädie/Traumatologie und Osteologie kommen, haben Osteoporose. Nur etwa die Hälfte der Osteoporose-Erkrankungen werden diagnostiziert. Nicht behandelte Osteoporose-Patienten sind in ihrem Lebensalltag eingeschränkt, haben Angst vor Stürzen, trauen sich nicht mehr aus dem Haus, vereinsamen und ziehen sich schwere Frakturen zu. Der Gesundheitspark Bad Gottleuba verfolgt einen ganzheitlichen Therapieansatz bei der Behandlung seiner Osteoporose-Patienten. Ab sofort kann eine bessere Betreuung auch über den Klinikaufenthalt hinaus ermöglicht werden. Denn gerade nach Entlassung aus der Klinik fühlen sich viele Betroffene allein gelassen. Der Austausch mit anderen an Osteoporose leidenden Menschen ist dabei eine gute Unterstützung. Auf diese Weise lässt sich der Alltag mit Osteoporose besser bewältigen und gegen das Fortschreiten der Erkrankung aktiv vorgehen.

Keywords: Klinik, Reha, Rehabilitation

Gesundheitspark Bad Gottleuba kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken