Interview in der Fachzeitschrift procontra

Interview in der Fachzeitschrift procontra von Jobusch & Timmel Maklersozietät

Von: Jobusch & Timmel Maklersozietät  05.06.2008
Keywords: Versicherungsmakler, Berufsunfähigkeit

procontra: Warum haben Sie sich für diese Produktlinie entschieden?
Thomas Timmel: Weil es sich um die wichtigste Versicherung nach der Privathaftpflichtversicherung handelt.

procontra: Wie akquirieren Sie diese Zielgruppe?
Timmel: Aufgrund jahrelanger Maklertätigkeit leben wir hauptsächlich von Empfehlungen und dem gutem Ruf unserer Dienstleistungen.

procontra: Welche Kundeneinwände hören Sie öfter und wie reagieren Sie darauf?
Timmel: Die Aussage -Zahlt im Leistungsfall doch sowieso nicht!- Es lässt sich anhand von Erläuterung der verschiedenen Bedingungswerke klar nachweisen, dass dies nicht der Fall ist. Allzu oft wird auch die BU vom Verbraucher mit der Unfallversicherung verwechselt.
In der eigenen Mandantschaft haben wir bereits Leistungsfälle, die unproblematisch abgewickelt wurden.

procontra: Welche Verkaufsempfehlungen zu dieser Produktlinie geben Sie Kollegen?
Timmel: Wir richten uns nach den individuellen Wünschen und Möglichkeiten des Interessenten, unter Berücksichtigung der Ratings und Rankings der renommierten Agenturen, um für den Mandanten die beste Empfehlung auszusprechen.

procontra: Ihr ganz pesönlicher Tipp?
Timmel: Wir vermitteln ausschließlich Gesellschaften, die nur ausgezeichnet bewertet worden sind und die über eine langjährige Erfahrung im BU-Geschäft verfügen sowie anhand ihrer Unternehmenskennzahlen für die Zukunft gut gewappnet sind.

Der ganze Bericht inklusive Interview: procontra 03|07 http://www.jobusch-timmel.de/docs/procontra.pdf

Keywords: Berufsunfähigkeit, Versicherungsmakler

Jobusch & Timmel Maklersozietät kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken