Staubsaugroboter iRobot Roomba 581

Staubsaugroboter iRobot Roomba 581 von Wiesel Tech e.K.

Von: Wiesel Tech e.K.  03.12.2010
Keywords: Elektrotechnik, Tech, Wiesel

Staubsaugroboter iRobot Roomba 581 Lassen Sie saugen. Selbst mit den besten Geräten muss man selbst saugen. iRobot stellt Roboter für den Haushalt her. Nicht ganz so wie in dem gleichnamigen Film, aber auch nicht minder nützlich. Im Lieferumfang enthalten sind die Batterien für die Fernbedienung und Zubehör, sowie eine komplette Einweisung. Die Fernbedienung ist dazu da, dass man den Bürstenfreund manuell unter Möbel fahren lassen kann, damit er nicht weiter auffällt. Was er so macht? Reinigt den gesamten Boden, unter Möbeln, drum herum und entlang den Wänden, mittels Seitenbürste auch in Ecken Stellt sich automatisch von Teppichboden auf Hart-/Parkettböden um Erkennt stärker verschmutzte Bereiche und reinigt sie gründlicher, automatisch werden im Spot-Reinigungsmodus auch Flecken und stärkere Verschmutzungen schnell entfernt Erkennt Treppen und andere unterschiedliche Ebenen automatisch, Ausweichmanöver Leicht zu bedienen! CLEAN-Taste drücken und der Roomba kümmert sich darum Bei leerem Akku automatische Wiederkehr zur Aufladestation (so groß wie eine Hand) Mit Fernbedienung auch separat steuerbar Schnelle gegenläufig rotierende Bürsten nehmen Haare, Kleinteile und Staub auf Der Filter nimmt Staub u. Allergene auf, der große Auffangbehälter bietet Platz für Kleinteile Die Anti-Tangle-Technologie gegen Verfangen verhindert, dass der Roomba an Kabeln oder Teppichfransen hängenbleibt (er wickelt sich dadurch nicht an den Bürsten auf) Eine Akkuladung reicht für 4 Räume Mittels Funk und 3 kleinen Funkleuchttürmen koordiniert er sich auch durch Wohnflächen mit bis zu 100m² auf einer Ebene sollte der Roboter ein Problem feststellen meldet er dies und beginnt zu reden, wahlweise bis zu 16 Sprachen Und wie? Das Funktionsprinzip des automatisierten Staubsaugers: 1. Mikropartikel werden durch einen Luftstrom angesogen. 2. Die gegenläufig rotierenden Bürsten nehmen gröberen Dreck auf. 3. Der eingesaugte und eingekehrte Schmutz kommt in den Dreckbehälter. 4. Der Roboter erkennt Kollisionen und bestimmt seinen Kurs neu. 5. Sollte der Roboter eine Wand erkennen, fährt er diese entlang. 6. Ecken und Kanten säubert er mit den Extra-Seitenbürsten. 7. Da der Roboter zu Beginn der Reinigung eine Kreisbahn zieht und dies während des Laufs gelegentlich wiederholt, ermittelt er durch die Zahl der Anstöße im jeweiligen Raum die Raumgröße und die benötigte Zeit 8. Hat der Roboter einen Raum beendet fährt er zum nächsten Raum und arbeitet so mit System

Keywords: Clevere Produkte, Elektrotechnik, Haushaltsroboter, Tech, Wiesel, Zeitaufwand senken,

Wiesel Tech e.K. kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken