Cinram - Optimierte Herstell- und Verpackungsprozesse mit fastchain.APS

Cinram - Optimierte Herstell- und Verpackungsprozesse mit fastchain.APS von InQu Informatics GmbH - CAQ, Feinplanung, BDE/MDE

Von: InQu Informatics GmbH - CAQ, Feinplanung, BDE/MDE  15.06.2011
Keywords: Fertigungssteuerungen, Feinplanung, Produktionsfeinplanung

Mit dem Herzstück fastchain.APS hat InQu Informatics ein hochmodernes Prozessmanagementsystem entwickelt, das speziell auf die Bedürfnisse der CD- und DVD-
Fertigung zugeschnitten ist. Denn fastchain.APS hilft den Anwendern, die Produktionsabläufe nachhaltig zu optimieren. Das beste Beispiel dafür bietet CINRAM, ehemals Warner Music Manufacturing Europe.

CD- und DVD-Produktion läuft mit fastchain.APS rund um die Uhr
Mit einer Tageskapazität von etwa zwei Millionen CDs und DVDs ist die CINRAM GmbH, ein Unternehmen der Cinram International Inc., einer der größten CD/DVD-Hersteller Europas. Mit dem Ziel, Liefertreue und Wirtschaftlichkeit nachhaltig zu erhöhen, gehört die Optimierung der gesamten Prozesskette zu den Anforderungen des führenden Bild- und Tonträgerherstellers. Diese Anforderungen sollten mit der Konzeption und Umsetzung eines vollautomatischen Planungssystems zur konsolidierten Fertigungsplanung aller relevanten Fertigungsstufen (Injection, Labelprint, Verpackung, Kontroll- und Prüfschritte) erfüllt werden. Dabei fiel die Entscheidung
auf das praxisbewährte Herzstück des Manufacturing Execution Systems von InQu Informatics - fastchain.APS.

Mit der Anwendung von fastchain.APS kann man in der Produktionsstätte in Alsdorf bei Aachen jetzt innerhalb von 24 Stunden auf individuelle Kundenwünsche reagieren und bereits einen Tag nach Auftragseingang liefern.

Integriert in die bestehende IT-Infrastruktur von CINRAM, die insbesondere durch SAP R/3 und ein eigenentwickeltes Prozessleitsystem geprägt ist, sorgt fastchain.APS dafür, dass diese und andere kurzfristig auszuführenden Aufträge parallel zur länger laufenden Serienproduktion auf einem Fertigungssystem verplant und gefertigt werden.

Durch den Einsatz des neuen Softwaresystems werden die Kapazitäten der eingesetzten Maschinen (Spritzmaschinen, Labeldruckmaschinen, Verpackungslinien, Handverpackungsplätze, usw.) optimal genutzt und die Fertigungszeiten insgesamt minimiert.

Komplette Simulation des Herstell- und Verpackungsablaufs
Maßstäbe setzt die Lösung von InQu durch die Simulation des gesamten Fertigungsprozesses. Dazu wird die Herstellung und Verpackung der CDs und DVDs, die in alle Welt geliefert werden, stündlich oder auch in kürzeren Intervallen komplett simulativ so durchgerechnet, dass auf den verfügbaren Kapazitäten keine Überlast zustande kommt. fastchain.APS sorgt also immer für eine Maschinenbelegung, die abgeglichen und realisierbar ist. Weiterhin ermittelt fastchain.APS die optimalen Fertigungsmengen für die einzelnen Maschinen, indem große Aufträge gesplittet und deren Abarbeitung parallel verplant wird.

In jedem dieser zyklischen Planungsläufe wird der aktuelle Prozesszustand, der durch Meldungen aus der Produktion an vermittelt wird, eingearbeitet. Damit kann CINRAM seine Kunden zu jedem Zeitpunkt über den Status ihrer Aufträge und die zu erwartenden Lieferzeitpunkte informieren.

nachweisbarer Nutzen für Cinram
Bereits nach kurzer Zeit des Einsatzes hat fastchain.APS einen signifikanten Nutzen für das Unternehmen gebracht:

- Neben der wesentlichen Erhöhung des Auftragsdurchsatzes und Verkürzung des Lieferzyklus ist der Produktionsprozess durch die automatische zyklische Regelung robust und weitgehend resistent gegen Störungen. Die Liefertreue konnte wesentlich erhöht werden, die errechneten Liefertermine sind verlässlich.

- Die Flexibilität des Fertigungssystems kann maximal ausgenutzt werden, dadurch wird eine zielorientierte Auslastung der Ressourcen erreicht.

- Die Prozesstransparenz wurde ganz entscheidend erhöht. Der Auftragslauf ist zu jeder Zeit abfragbar, die Ressourcenbelegung wird mittels Monitoring überwacht.

- Die Arbeitsweise aller mit der Auftragsabwicklung befassten Abteilungen (Arbeitsvorbereitung, Disposition, Kundenbetreuung) ist erheblich effektiver geworden. Insbesondere in der Arbeitsvorbereitung ist ein erheblicher Anteil an manuellem Aufwand eingespart worden.

- Die manuelle Übersteuerung des Prozesses ist nur noch auf die absoluten Ausnahmesituationen beschränkt. Die Arbeitsvorbereitung arbeitet vorausschauend und ist auf Sonderfälle vorbereitet. Dadurch läuft der Herstellungs- und Verpackungsprozess störungsarm und kontinuierlich.

- Das Resultat sind eine gestiegene Produktivität und umfassende Kostensenkungen.

Keywords: Feinplanung, Fertigungssteuerungen, Produktionsfeinplanung, Produktionslenkung,

InQu Informatics GmbH - CAQ, Feinplanung, BDE/MDE kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken

Weitere Beispiele aus dem Produkt-Portfolio von InQu Informatics GmbH - CAQ, Feinplanung, BDE/MDE

Grundfos Pumpenfabrik GmbH - Betriebsdaten erfolgreich nutzen. von InQu Informatics GmbH - CAQ, Feinplanung, BDE/MDE Vorschau
15.06.2011

Grundfos Pumpenfabrik GmbH - Betriebsdaten erfolgreich nutzen.

Die Grundfos Pumpenfabrik GmbH setzt auf webbasierte Softwarelösung zur Erfassung und Auswertung von Maschinen- bzw. Betriebsdaten (MDE / BDE).