Neue Gerätelinie für die gravimetrische und photometrische online-Messung von Blow-By-Aerosolen

Neue Gerätelinie für die gravimetrische und photometrische online-Messung von Blow-By-Aerosolen von Topas Gmbh

Von: Topas Gmbh  05.03.2012
Keywords: Meß und Regeltechnik, Test- und Messinstrumente, Photometer

Ölhaltiges Blow-By-Gas aus dem Kurbelgehäuse kann die Lebensdauer von Bauteilen des Ansaugtraktes und des Motors sowie das Emissionsverhalten des Fahrzeugs beeinflussen. Da die Betriebsbedingungen des Ölabscheidesystems vom Arbeitspunkt im Motorenkennfeld abhängig sind, ist dessen Leistungsbestimmung sehr aufwendig. Die etablierte gravimetrische Vorgehensweise zur Charakterisierung der Ölnebelemissionen liefert vergleichsweise geringe Information trotz hoher Kosten. Mit der von Topas entwickelten robusten optischen Inline-Messtechnik können in Kombination mit einer intelligenten gravimetrischen Vorgehensweise komplette Kennfelder der Kurbelgehäuseemissionen in weniger als einem Tag vermessen werden. Das kompakte Gravimetrische Messsystem GMS 141 gestattet die komfortable Ermittlung des Öldurchgangs im Blow-By nach dem Ölnebelabscheider mittels planer Filtermedien und Filterpatronen direkt an Motoren oder an Motorprüfständen. Das Messgerät vereint einen einfachen, robusten Aufbau mit einer kostengünstigen manuellen oder automatischen Handhabung und Bedienung. Das Prozess Aerosol Photometer PAP 610 wurde zur online Konzentrationsmessung von Blow-By Aerosolen entwickelt. Dieses Messgerät ist eine Ergänzung des Gravimetrischen Messsystems GMS 141 und wird mit diesem kalibriert. Durchströmt ein hochkonzentriertes Aerosol in einer Extinktionsanordnung ein Messvolumen, so führen die Partikel zu einer Lichtschwächung in Ausbreitungsrichtung. Anhand dieser Lichtschwächung kann der Ölgehalt im Blow-By nach vorheriger Kalibrierung in sehr kurzer Zeit bestimmt werden. Das Prozess Aerosol Photometer PAP 612 ist ein kombiniertes online Extinktions- und Streulichtphotometer mit doppelt ausgeführten Messstrecken und zwei Wellenlängen, welches im Über- oder Unterdruck für z.B. Schwallölmessungen betrieben werden kann. Neben einer hohen Ölkonzentration im Blow-By kann das Gerät zusätzlich Wandfilme in Leitungen detektieren. Durch das kompakte Design kann das Gerät sowohl in Prüfanlagen als auch im Labor und bei Feldversuchen verwendet werden. Anwendungsgebiete: - On-line Charakterisierung und Konzentrationsüberwachung von Blow-By Aerosolen - Detektion von störenden Flüssigkeiten in Rohrsystemen für den Gastransport (z.B. Schwallöl-, Wandfilm- oder Kondensaterkennung) - Charakterisierung von Aerosolnebelabscheidern - Vermessung kompletter Motorenkennfelder der Kurbelgehäuseemissionen in kurzer Zeit

Keywords: Blow-by, Kennlinienfelder, Kurbelgehäuseentlüftung, Meß und Regeltechnik, Motorenprüfstand, Ölnebelabscheider, Partikelmeßtechnik, Photometer, polydisperse Aerosole, Test- und Messinstrumente,

Weitere Neuigkeiten und Aktualisierungen von Topas Gmbh

Verdünnungssystem mit integrierter Nachregelung der Verdünnung von Topas Gmbh Vorschau
10.02.2014

Verdünnungssystem mit integrierter Nachregelung der Verdünnung

Verdünnungssystem für Aerosole mit inegrierter Nachregelung des Verdünnungsverhältnisses, Batteriebetrieb und optionaler Fernüberwachung der Verdünnung


Strömungsvisualisierung in Reinräumen und klimatechnischen Anlagen von Topas Gmbh Vorschau
10.02.2014

Strömungsvisualisierung in Reinräumen und klimatechnischen Anlagen

Condensation Fog Generator CFG 290 zur Visualisierung von Luftströmungen im Reinraum, gekennzeichnet durch: sehr kurze Vorbereitungszeit bis zur Nebelgenerierung, besonders dichter, langlebiger, impulsarm ausströmender, nichttoxischer Nebel, keine Nachverdampfung, mobil durch Akku-Betrieb.


Geräteserie zur Prüfung und Validierung von Reinräumen von Topas Gmbh Vorschau
12.12.2011

Geräteserie zur Prüfung und Validierung von Reinräumen

Leistungsstarke Geräteserie zur Prüfung und Validierung von Reinräumen, bestehend aus Aerosol-Generator, Aerosol-Verdünner, Luft-Partikelzähler und isokinetischer Probenahmesonde, wurde nun mit der eigenentwickelten Validierungssoftware CRQWin abgerundet.