Filmpreis fuer 'Das Kinderheim in der Auguststrasse'

Von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk Fernsehen  14.04.2008
Keywords: Medien, Fernsehen

Der Film ist eine Koproduktion von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Mitteldeutschem Rundfunk (MDR) und dem Israelischen Fernsehen. Einfuehlsam schildert die israelische Regisseurin die Geschichte des Juedischen Kinderheims 'Beith Ahawah' ('Haus der Liebe'), das sich in der Berliner Auguststrasse 14 - 16 hinter der grossen Synagoge befand. Es ist zugleich die Geschichte ihrer Urgrosstante Beate Berger, die das Heim aufbaute und ueber ein Jahrzehnt leitete. Bereits 1933 entschied sich die couragierte Frau, 'ihre juedischen Kinder' aus Nazi-Deutschland nach Palaestina zu evakuieren. Doch es war ein schwieriger Weg nach Israel und bis zur Gruendung eines neuen 'Beith Ahawah'-Heimes, in das Beate Berger bis 1939 nach und nach ueber 100 juedische Kinder aus Berlin retten konnte. Einige von ihnen traf Ayelet Bargur 70 Jahre spaeter in Israel, Deutschland und Frankreich und liess sie ueber ihr Schicksal erzaehlen. Die Auszeichnung 'Prix Circom regional' wird seit 1990 jedes Jahr an die besten regionalen Fernsehprogramme verliehen. Die Preisverleihung findet am 15. Mai im slowenischen Maribor statt.

Keywords: Fernsehen, Medien

MDR Mitteldeutscher Rundfunk Fernsehen kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken