Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH nominiert für den “Großen Preis des Mittelstandes 2008”

Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH nominiert für den “Großen Preis des Mittelstandes 2008” von Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH

Von: Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH  29.05.2008
Keywords: Auszeichnungen, Awards, Award

Nominierung

Die Firma Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH wurde vom LRA Aue- Schwarzenberg für diesen Wirtschaftspreis nominiert für hervorragende Leistungen in den Preiskriterien:
- Gesamtentwicklung des Unternehmens
- Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
- Innovation und Modernisierung
- Engagement in der Region
- Kundennähe und Service (Marketing)

Was ist der Große Preis des Mittelstandes 2008?
Der jährliche Wettbewerb "Großer Preis des Mittelstandes" der Oskar-Patzelt-Stiftung hat sich seit der Erstverleihung 1995 zum wichtigsten deutschen Mittelstandswettbewerb entwickelt. Im Jahr 2007 wurden von über 1000 Kommunen, Institutionen und Verbänden 3 .011 Firmen zum Wettbewerb nominiert Bundesweit 29 regionale Servicestellen geben den Teilnehmer Unterstützung und sind erster Ansprechpartner der Oskar-Patzelt-Stiftung vor Ort. Wettbewerbskriterien sind: Gesamtentwicklung des Unternehmens Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen Modernisierung und Innovation Engagement in der Region Service und Kundennähe, Marketing

Nutzen des Wettbewerbs: ·
· Der Wettbewerb trägt zur öffentlichen Würdigung des Mittelstandes als Hoffnungsträger und Wirtschaftsfaktor bei, befördert die Netzwerkbildung im Mittelstand und popularisiert Erfolgsbeispiele.
· Mit der Nominierung von Firmen zu diesem Wettbewerb können Kommunen, Institutionen und Verbände effektiv Wirtschaftsförderung und Regionalmarketing miteinander verbinden.
· Für die Firmen selbst ist bereits die Teilnahme am Wettbewerb, erst recht die Auszeichnung als Mitglied der Juryliste, als Finalist oder Preisträger, ein starkes Alleinstellungsmerkmal mit vielfältigen Vermarktungsmöglichkeiten. Nach öffentlicher Ausschreibung jährlich im November können Kommunen, Institutionen und Verbände, aber auch Unternehmer und Privatpersonen hervorragende mittelständische Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel, Handwerk und Gewerbe zum Wettbewerb nominieren. Selbstbewerbungen sind ausgeschlossen. Nominierte Unternehmen erhalten die Möglichkeit, in einer Online-SQL-Datenbank den Juroren Daten gemäß der Wettbewerbskriterien zur Verfügung zu stellen.

Die Entscheidung zur Auszeichnung fällen Regionaljurys der 12 Wettbewerbsregionen und eine Abschlussjury. Je Wettbewerbsregion können drei Unternehmen als Preisträger und fünf weitere als Finalist ausgezeichnet werden.
Darüber werden bundesweite Sonderpreise ausgelobt für:
· Die Unternehmerin des Jahres
· Die Kommune des Jahres
· Die Bank des Jahres
· Premier bzw. Premier-Finalist Als Premier und Premier-Finalist können nur Preisträger früherer Jahre ausgezeichnet werden.

Träger des Wettbewerbs gemeinsam mit der Oskar-Patzelt-Stiftung, Leipzig, sind Industrie- und Handelskammern (IHK), Handwerkskammern (HWK), der Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi), Unternehmer- und Arbeitgeberverbände (UV, AGV), Landesverbände des Bundes der Selbstständigen/Deutscher Gewerbeverband (BDS/DGV) und des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW), der Europaverband der Selbstständigen (BVD/CEDI), Regierungspräsidien, Städte und Gemeinden, in Zusammenarbeit mit Ministerien, Institutionen und Medien.

Keywords: Auszeichnung, Auszeichnungen, Award, Awards, Behindertenmöbel, Bibliotheksausstattungen, Bibliothekseinrichtung, Bibliotheksmöbel, Konferenzanlagen, Nominierung, versenkbarer Bildschirm,

Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken