Riester-Rente: 2008 noch attraktiver

Riester-Rente: 2008 noch attraktiver von LVM-Versicherungen Holger Janisch

Von: LVM-Versicherungen Holger Janisch  25.02.2008
Keywords: Altersvorsorge, Rente, Riesterrente

Damit gibt es eine Grundzulage von jährlich 154 Euro und eine Kinderzulage von 185 Euro für jedes kindergeldberechtigte Kind, das vor 2008 geboren wurde.
Und ganz neu: Für jedes ab 2008 geborene Kind zahlt der Staat sogar 300 Euro als Kinderzulage. Wer clever ist, riestert
Jeder, der einen Anspruch auf die Förderung hat, sollte riestern. Denn keine andere Vorsorgeform nutzt die Zuschüsse vom Staat besser für die private Vorsorge. Und die Riester-Rente funktioniert nach einem einfachen Prinzip:
Zum Eigenbetrag des Riester-Sparers kommen noch die Zulagen vom Staat und die Zinsen vom LVM. Im Rahmen der Steuererklärung kann es noch zusätzliche Steuervorteile vom Staat für maximal 2.100 Euro Jahresbeitrag geben. Wie funktioniert die staatliche Förderung?
Der notwendige Betrag, um die maximale Förderung in Form von Zulagen und eventuellen Steuervorteilen zu bekommen, ist individuell zu berechnen.
Um die jährlichen Zulagen in voller Höhe zu bekommen, muss als Mindestbeitrag eine Summe eingezahlt werden, die 4 Prozent des Bruttovorjahreseinkommens entspricht.
Diese Summe setzt sich zusammen aus dem Eigenbeitrag und den Zulagen.
Für den Eigenbeitrag hat der Gesetzgeber eine Untergrenze von 60 Euro im Jahr festgelegt. Nicht zögern – jetzt mit dem LVM-Riester-Sparstrumpf starten.
Mit der LVM-Privat-RentePlus oder der LVM-Fonds-RentePlus gelingt der Einstieg ganz leicht und der Sparstrumpf für später füllt sich jährlich mehr. Informationen erhalten Sie in Ihrem LVM-Servicebüro oder unter www.lvm-riester-sparstrumpf.de

Keywords: Altersvorsorge, Rente, Riesterrente

LVM-Versicherungen Holger Janisch kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken