Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Menschen mit Alkohol- und Drogenabhängigkeit

Von: Grüne Rose-Hilfenetzwerk gGmbH  02.12.2010
Keywords: Betreutes Wohnen, Alkohol, Ambulante soziale Dienste

GrüneRose gGmbH ist Träger von Leistungen der Eingliederungshilfe nach §§ 53,54 SGB XII für seelisch behinderte Menschen mit Suchterkrankungen, besonders mit Alkoholabhängigkeit. Auch Menschen mit Abhängigkeitserkrankung durch illegale Drogen oder durch Medikamente können die Hilfen erhalten. Die Eingliederungshilfe zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft gemäß § 55 SGB IX wird in den Sozialtherapeutischen Zentren GrüneRose in Naumburg/S. und Weißenfels in Tagesstätten für seelisch behinderte Menschen infolge Sucht erbracht. Darüber hinaus können Suchtkranke und chronisch psychisch kranke Menschen ambulante Leistungen der Eingliederungshilfe z.B. in Form von ambulant betreutem Wohnen erhalten. Alle Leistungen der Eingliederungshilfe sind über die Sozialtherapeutischen Zentren GrüneRose GrüneRose auch im Rahmen eines persönlichen Budgets verfügbar. Trägerübergreifend besteht die Möglichkeit, in der Budget-Beratungsstelle Informationen zu allen Leistungen und zum Persönlichen Budget zu erhalten.

Keywords: Alkohol, alkoholabhängigkeit, Ambulante soziale Dienste, Betreutes Wohnen, Eingliederungshilfe, Grüne Rose, Soziale Rehabilitation, Sozialtherapie, Suchtkrankenhilfe,

Grüne Rose-Hilfenetzwerk gGmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken