Intershop legt nach – starkes drittes Quartal

Intershop legt nach – starkes drittes Quartal von Intershop Communications AG

Von: Intershop Communications AG  06.11.2008

Jena, 6. November 2008 – Die Intershop Communications AG (Prime Stan­dard: ISH2) gab heute ihre Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2008 bekannt. „Nachdem wir bereits für die ersten beiden Quartale Gewinne ausweisen konnten, haben wir im dritten Quartal erneut zugelegt und die EBIT-Marge auf 9% gesteigert. Das ist die höchste Marge, die Intershop je erreicht hat. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit in den ersten neun Monaten von 1,5 Mio. Euro unterstreicht unsere Prognose, das Geschäftsjahr 2008 signifikant positiv abzuschließen“, erklärt Intershop-Vorstand Henry Göttler. Umsatz Intershop erzielte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjah­res 2008 einen Bruttoumsatz von 24,1 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung um 7% (22,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum). Der Gesamtnettoumsatz stieg um 5% von 19,7 Mio. Euro auf 20,8 Mio. Euro. Die darin enthal­tenen Netto­umsatz­erlöse aus Serviceleistungen, Wartung und Sonstigen erhöhten sich um 14% von 15,6 Mio. Euro auf 17,8 Mio. Euro. Der Gesamtbruttoquartals­umsatz stieg von 7,9 Mio. Euro im dritten Quartal 2007 auf 8,0 Mio. Euro im dritten Quartal 2008. Ergebnis Intershop erreichte erstmals ein positives Neun-Monats-Ergebnis. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) von Januar bis September betrug 1,5 Mio. Euro und die EBIT-Marge 7%. Im Vorjahreszeitraum wurde ein negatives EBIT von 2,4 Mio. Euro bzw. eine EBIT-Marge von minus 12% ausgewiesen. Der Gewinn nach Steuern lag in den ersten neun Monaten 2008 bei 1,1 Mio. Euro, der Gewinn pro Aktie bei 0,04 Euro. Im Vergleichs­zeitraum 2007 wies das Unternehmen noch einen Verlust nach Steuern in Höhe von 2,5 Mio. Euro bzw. 0,10 Euro pro Aktie aus. Auf Quartalsebene zeigt Intershop nun zum fünften Mal in Folge einen Quar­talsgewinn. Das EBIT betrug 0,6 Mio. Euro im dritten Quartal 2008 wie auch im dritten Quartal 2007. Die EBIT-Marge stieg von 8 % auf 9 %. Der Gewinn pro Aktie betrug in den beiden Quartalen 0,02 Euro. Bilanz und Cashflow Das Eigenkapital erhöhte sich von 12,4 Mio. Euro zum 31. Dezember 2007 auf 13,9 Mio. Euro zum 30. September 2008. Die Eigenkapital­quote stieg von 53% auf 56%. Die Bilanzsumme betrug 24,7 Mio. Euro im Vergleich zu 23,2 Mio. Euro. Auch die Liquidität des Unternehmens widerspiegelt den positiven Ergebnis­trend. Die frei verfügbaren liquiden Mittel erhöhten sich von 5,9 Mio. Euro per 31. Dezember 2007 auf 7,9 Mio. Euro zum 30. September 2008. Operatives Geschäft Das Vertrauen der Kunden in Software und Dienstleistungen von Intershop zeigte sich im dritten Quartal 2008 unter anderem in mehreren großen, lang­fristigen Aufträgen. So wird die Deutsche Messe AG, namhafteste deutsche sowie international außerordentlich erfolgreiche Messegesellschaft, ihren Internetauftritt mit der Intershop-Software Enfinity Suite 6 neu gestalten und funktional deutlich erweitern lassen. Anfang Juli erhielt Intershop von einem international tätigen deutschen Spezialversender den größten Online-Marke­ting-Auftrag seiner Geschichte in Höhe von 2,5 Mio. Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten. Satyam Computer Services Ltd., ein weltweit führen­des Technologie- und Beratungsunternehmen, bestellte Ende September Dienstleistungen für über 0,7 Mio. Euro bei Intershop. Im abgelaufenen Quartal gewann Intershop für seine Software und Dienst­leistungen eine Reihe neuer Kunden in unterschiedlichen Regionen, darunter beispielsweise das europäische Bahnreiseportal Eurail. Der Bereich Online Marketing von Intershop präsentierte im dritten Quartal ein erweitertes Angebotsportfolio und verstärkte seine Zusammenarbeit mit Partnern. Das überdurchschnittliche Umsatzwachstum zum Vorjahr wurde weiter fortgesetzt. So übernimmt Intershop die gesamte Suchmaschinen­optimierung für die 4CARE AG (ehemals Lenscare AG), Europas führenden Spezialversender für Kontaktlinsen und Pflegemittel. 4CARE hat bereits die Intershop-Software Enfinity Suite 6 im Einsatz. Im September stellte Intershop auf der OMD in Düsseldorf mit der eCircle AG, einem der größten Werbevermarkter und Technologieanbieter für digi­tales Direktmarketing in Europa, und WebTrends, dem weltweiten Markt­führer für Webanalyse- und Marketing-Lösungen, ein in dieser Form neuar­tiges Komplett­angebot vor. Es besteht aus einer Standardintegration aus E-Commerce-, E-Mail-Marketing- und Webanalyse-Software. Intershop, MAC IT-Solutions, Computop, KarstadtQuelle Information Services und Primondo Operations vereinbarten im September eine strategi­sche Part­nerschaft. Gemeinsam bieten sie eine Komplettlösung für den elektroni­schen Versandhandel an. Außerdem haben die Payment Network AG und Intershop eine strategische Partnerschaft vereinbart, in deren Rah­men sie den Bezahldienst sofortüberweisung.de über eine Standardschnitt­stelle in die Intershop-Software Enfinity Suite 6 integrieren. Auf dem Deutschen Versandhandelskongress wurde hagebau.de zum Online­shop des Jahres 2008 in der Kategorie Business-to-Consumer gekürt. Damit wurde nach otto.de, lenscare.de und sqoops.de in diesem Rahmen bereits zum vierten Mal seit 2005 ein Onlineshop ausgezeichnet, der auf Intershop-Software läuft. Im dritten Quartal beendete Intershop die maßgeblichen Entwicklungs­arbeiten an seiner neuesten Softwareversion. Das Unternehmen plant, Enfinity Suite 6.3 mit einer Vielzahl funktionaler und technischer Neuerungen um den Jahres­wech­sel 2008/2009 auf den Markt zu bringen. Am 30. September 2008 beschäftigte Intershop weltweit 255 Vollzeitkräfte gegenüber 225 zum selben Stichtag des Vorjahres. Die Erhöhung resultiert aus dem plan­mäßigen Ausbau der technischen Bereiche. Ausblick Nach den durchweg positiven Ergebnissen der ersten neun Monate hält Intershop unverändert an der Prognose fest, das Geschäftsjahr 2008 mit einem signifikanten Gewinn abzuschließen. Die vollständigen Finanztabellen (Bilanz, Gewinn- und Verlust­rechnung, Kapitalflussrechnung und Eigenkapital­verän­derungs­rechnung) sind unter www.intershop.de/news veröffentlicht. Informationen zum Unternehmen Intershop Communications AG (Prime Standard: ISH2) ist seit Anfang der 1990er Jahre ein führender Anbieter innovativer und umfassender E-Commerce-Lösungen. Das Unternehmen bietet mit Enfinity Suite 6 eine leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet, alle zugehörigen Dienstleistungen sowie umfassende Online-Marketing-Services an. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Bosch, Otto, Tchibo, Deutsche Telekom und Quelle. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA und Europa. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter www.intershop.de. Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.


Intershop Communications AG kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken