Polymerbasierte Objektive

Polymerbasierte Objektive von JENOPTIK Polymer Systems GmbH

Von: JENOPTIK Polymer Systems GmbH  31.07.2009
Keywords: Produktdesign, Spritzguss, Systemintegration

Polymerbasierte Objektive werden zunehmend in unterschiedlichsten Applikationen eingesetzt. Beispiele hierfür sind TOF (Time Of Flight) Kameras zur dreidimensionalen Objekterfassung, Türkommunikationssysteme, Fahrerassistenz- und informationssysteme im Auto und der Consumer Bereich. Je nach Anforderungen kommen sowohl Hybridlösungen (Glas - Kunststofflinsenkombinationen), als auch komplett mittels Kunststoffoptik aufgebaute Objektive in Betracht. Geringe Abmessungen, erreichbare hohe Auflösungen, innovative Lösungen für die Montage Objektiv - Imagerboard (z.B. Snap In), Verwendung diffraktiver Strukturen (DOEs) auf gekrümmten Linsenflächen zur Farbfehlerkorrektur und nicht zuletzt der deutliche Kostenvorteil sprechen für eine Verwendung polymerbasierter Objektive.

Die JENOPTIK Polymer Systems GmbH bietet Ihnen die Komplettlösung für Ihr kundenspezifisches System an. Von der Entwicklung (Optikdesign), der Beschaffung aller Komponenten, der Aufbau- und Verbindungstechnik (Chip On Board), dem Präzisionsspritzguss und der Systemintegration (Montage in Reinräumen) erhalten Sie alles aus einer Hand.

Keywords: Aufbau- und Verbindungstechnik, Optische Komponenten, Produktdesign, Sensorik, Spritzguss, Systemintegration

JENOPTIK Polymer Systems GmbH kontaktieren

E-Mail

Diese Seite drucken